Shaghajegh Nosrati und das Michelangelo Quartett

Am 24. Februar 2023 tritt die Pianistin Schaghajegh Nosrati zusammen mit dem Michelangelo-Quartett im Potsdamer Palais Lichtenau auf. Es handelt sich um die Generalprobe bei freiem Eintritt für das Konzert am folgenden Tag im Beethovenhaus in Bonn, wo Schaghajegh Nosrati Artist in Residence ist.

Der Kammermusik-Abend von Schaghajegh Nosrati und dem Michelangelo- Quartett steht unter dem Motto „Kontrapunkt“. Sowohl die polnische Komponistin Grażyna Bacewicz als auch Antonín Dvořák machen Gebrauch von dieser – in der Musik von Bach zur Vollendung gebrachten – Kompositionstechnik: Bacewicz bereits im ersten Satz mit dem fugenartigen Beginn des Allegro- Teils, und Dvořák im Fugato des Finalsatzes. Das Michelangelo Quartett vereint vier Musikerpersönlichkeiten, die sich als Solisten, Kammermusiker und Pädagogen gleichermaßen auszeichnen und mit der Pianistin Schaghajegh Nosrati ein exzellentes Klavierquintett bilden.


Grażyna Bacewicz (1909-1969)
Klavierquintett Nr. 1

  1. Moderato molto espressivo – Allegro
  2. Presto
  3. Grave
  4. Con Passione
    Antonín Dvořák
    Klavierquintett Nr. 2 A-Dur
    op. 81
  5. Allegro, ma non tanto
  6. Dumka. Andante con moto
  7. Scherzo (Furiant). Molto vivace –
    Poco tranquillo
  8. Finale. Allegro
-Generalprobe –
BEETHOVEN HAUS BONN @ PALAIS LICHTENAU
EINTRITT FREI – ANMELDUNG:
willkommen@palais-lichtenau.de
KURFÜRSTENSTR. 40
14467 POTSDAM

25.02.2023: Kammermusikkonzert – Schaghajegh Nosrati mit dem Michelangelo Quartett als Artist in Residence im Beethovenhaus Bonn, 20 Uhr

  • Schaghajegh Nosrati – Artist in Residence, Klavier
  • Michelangelo Quartett
  • Mihaela Martin, Violine
  • Conrad Muck, Violine
  • Razvan Popovici, Viola
  • Frans Helmerson, Violoncello

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert