„Podcast Kinderfilm“ – Die ersten Vier

Am 11.10.2022 startet der „Podcast Kinderfilm“ – eine Zusammenarbeit des Fördervereins deutscher Kinderfilm mit der Deutschen Filmakademie

Der fulminante Kinostart von DIE SCHULE DER MAGSICHEN TIERE 2 hat gezeigt, wie erfolgreich ein deutscher Kinderfilm sein kann. Die Produktion von Kinderfilmen bringt jedoch viele Herausforderungen mit sich. Von der Bucharbeit über das Casting bis hin zum Verleih gibt es zahlreiche Besonderheiten bei der Arbeit mit und für Kinder: Wie schreibe ich für Kinder? Wie läuft ein Kindercasting ab? Soll ich mit Kindern proben? Wie kann das Drehpensum trotz der verkürzten Arbeitszeiten bewältigt werden? Wie führe ich Minderjährige durch die lange Drehzeit?

Darüber sprechen im „Podcast Kinderfilm“ Filmschaffende und Mitglieder des Fördervereins deutscher Kinderfilm mit Regisseur:innen, Autor:innen und Produzent:innen von aktuellen Kinderfilmen. Zwei Podcasts befassen sich mit den für den Deutschen Filmpreis nominierten Kinderfilmen, den Anfang macht heute ein Gespräch über DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE. Zwei weitere Gespräche widmen sich aktuellen Produktionen für jüngere Zuschauer. Die ersten vier Podcasts werden ab sofort im Abstand von zwei Wochen auf Spotify und Apple Podcasts veröffentlicht:

1.) DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE: Veröffentlichung des Podcasts am 11.10.2022

Die Autorin Katharina Reschke spricht mit den Produzentinnen Alexandra und Meike Kordes, der Drehbuchautorin Viola Schmidt und dem Regisseur Gregor Schnitzler über die Entstehung von DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE, Teil 1. Neben der Genese des besucherstärksten Kinofilms im Jahr 2021 geht es auch um die Herausforderungen beim Drehen mit Kindern, den Einsatz von CGI, die Finanzierung von budgetstarken Filmen und was benötigt wird, um auch weiterhin eine Vielfalt im Kinderfilm zu ermöglichen.

2.) DER PFAD: Veröffentlichung des Podcasts am 25.10.2022

Kurz nachdem DER PFAD mit dem Deutschen Filmpreis in Gold ausgezeichnet wurde, hat der Medienpädagoge und Kulturwissenschaftler Thomas Hartmann die Autorin und Schauspielerin Jytte-Merle Böhrnsen und den Regisseur Tobias Wiemann zum Gespräch getroffen. Es geht um die Möglichkeiten und Grenzen, eine historische Filmgeschichte in der Zeit des 2. Weltkriegs für ein junges Publikum zu erzählen, sowie um den grundlegenden Stellenwert des Kinderfilms innerhalb der deutschen Medienlandschaft.  

3.) DIE GESCHICHTEN VOM FRANZ: Veröffentlichung des Podcasts am 08.11.2022

2022 kam der Film GESCHICHTEN VOM FRANZ, nach der Buchreihe von Christine Nöstlinger, in die Kinos. Das ist schon deswegen bemerkenswert, weil Spielfilme mit kleineren Kindern in den Hauptrollen selten geworden sind. Der Kinderfilmregisseur und Drehbuchautor Bernd Sahling hat mit dem Regisseur von GESCHICHTEN VOM FRANZ, Johannes Schmid, über die Besonderheiten einer Literaturverfilmung und Arbeitsweisen mit kleineren Kindern vor der Kamera gesprochen.

4.) WILLI UND DIE WUNDERKRÖTE: Veröffentlichung des Podcasts am 22.11.2022

Die Journalistin Barbara Felsmann spricht mit Regisseur und Drehbuchautor Markus Dietrich über die Arbeit an seinem „hybriden“ Projekt, dem Dokumentarfilm mit Spielhandlung WILLI UND DIE WUNDERKRÖTE. Dabei geht es um die Herangehensweise, dokumentarische Stoffe für Kinder informativ und gleichzeitig sinnlich zu vermitteln und sie mit einer fiktionalen Geschichte zu verflechten.

Das Projekt ist entstanden in Zusammenarbeit des Fördervereins deutscher Kinderfilm mit der Deutschen Filmakademie und wird gefördert vom Kuratorium junger deutscher Film.

Die Deutsche Filmakademie mit Sitz in Berlin wurde 2003 gegründet und vereint inzwischen über 2.200 Mitglieder aus allen künstlerischen Sparten des deutschen Films.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert