Tausend Zeilen – Zwei Premieren

Gleich zwei PREMIEREN von TAUSEND ZEILEN wird es in Anwesenheit des Regisseurs Michael Bully Herbig und der Hauptdarsteller Elyas M’Barek und Jonas Nay geben – am 21. September 2022 in München und am 22. September 2022 in Berlin.

Die moderne Mediensatire unter der Regie von Michael Bully Herbig kommt am 29. September 2022 in die deutschen Kinos. Inspiriert von Juan Morenos Buch „Tausend Zeilen Lüge“ entdeckt der freie Journalist Romero in TAUSEND ZEILEN Ungereimtheiten in den preisgekrönten Reportagen des Starreporters Lars Bogenius und löst mit seinen Enthüllungen einen der größten deutschen Medienskandale aus.

Michael Bully Herbig über seinen neuen Film: „Ähnlichkeiten mit unwahren Ereignissen könnten zufällig zutreffen. Die Fakten werden aber mit Sicherheit verdreht, damit´s am Ende stimmt!“

Der eine hat Erfolg, der andere Zweifel! Der freie Journalist Juan Romero (Elyas M’Barek) stößt auf Ungereimtheiten in einer Titelgeschichte des preisgekrönten Reporters Lars Bogenius (Jonas Nay). Bei seiner Recherche geht Romero buchstäblich an Grenzen, bis er nichts mehr zu verlieren hat… außer seinen Job, seinen Ruf und seine Familie.

Anwesend bei beiden Premieren werden sein: Regisseur Michael Bully Herbig, die Hauptdarsteller Elyas M’Barek und Jonas Nay sowie die DarstellerInnen Marie Burchard, Michael Ostrowski, Jörg Hartmann, Michael Maertens und Sara Fazilat, die Produzenten Sebastian Werninger, der Drehbuchautor und Produzent Hermann Florin sowie der Buchautor Juan Moreno.

München: Mittwoch, den 21. September 2022 um 20.00 Uhr in der Astor Filmlounge im ARRI, Türkenstraße 91 in 80799 München

Berlin: Donnerstag, den 22. September 2022 um 20.00 Uhr im ZOO PALAST, Hardenbergstr. 29A in 10623 Berlin

Veranstaltungsablauf:

Ab 19:00 Uhr: Einlass der Gäste

ca. 20.00 Uhr: Beginn der Premierenvorführung

TAUSEND ZEILEN ist eine Produktion von UFA Fiction, Feine Filme und Warner Bros. Film Productions Germany. Produzenten sind Sebastian Werninger (UFA Fiction) und Hermann Florin (Feine Filme), der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. Regie führt Michael Bully Herbig. Gefördert wird das Projekt vom FilmFernsehFonds Bayern, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der Filmförderungsanstalt FFA, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Deutschen Filmförderfonds.

KINOSTART AM 29. SEPTEMBER 2022 IM VERLEIH VON WARNER BROS. PICTURES GERMANY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.