Flohmarkt: Die Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater räumt auf

Martin Woelffer und sein Team sind im Schiller Theater leider nur zu Besuch. Ende 2022 läuft deren Zeit an der Übergangsspielstätte ab, denn die Komische Oper wird wegen der dort anstehenden Sanierungsarbeiten in die Bismarckstraße ziehen. Da der Neubau der Komödie am Kurfürstendamm erst 2025 fertiggestellt sein wird, braucht Woelffers „fahrende Truppe“ eine neue Übergangsspielstätte. „Wir sind noch auf der Suche, aber ich bin optimistisch, dass wir bald bekannt geben können, wo unsere Reise hingehen wird“, erzählt der Theaterdirektor.

Wie bei einem anständigen Umzug üblich, möchte die Theatermannschaft vor dem Auszug mal so richtig aufräumen. „Lagerräume werden immer teurer. Deswegen müssen wir uns von einigen liebgewonnen Dingen trennen. Aus diesem Grund arbeiten meine Mitarbeiter:innen seit Wochen daran zu sortieren. Wir lösen Theaterstücke auf, von denen wir sicher sind, dass wir sie nicht wieder in den Spielplan aufnehmen werden, wie beispielsweise ´Pension Schöller´. Wir schauen uns Möbel, Kostüme und Requisiten an, um zu entscheiden, was wir weggeben können und was wir behalten möchten. Wir trennen uns beispielsweise von alten Theaterstühlen aus der Komödie, denn wir mussten feststellen, dass es zu aufwändig und zu teuer wäre, sie weiterhin zu lagern.“

So hat beispielsweise die Leiterin des Kostümfundus zahlreiche Kleidungsstücke aussortiert. Es gibt unzählige Hemden, Röcke, Kleider, Hosen, Schuhe in allen Größen für Damen und Herren, von extravagant bis sportlich, Handtaschen und Hüte. Ein Sakko, das Winfried Glatzeder als Schauspielschüler mit L-Fehler in „Pension Schöller“ getragen hat, Jogginghosen, die Oliver Mommsen in „Ab jetzt“ trug und ein Kleid von Nora von Collande. Es gibt Möbel, Deko-Gegenstände und Nippes, Essen und Getränke.

Auch prominente Gäste werden vorbeischauen und Autogramm geben: Gleich zu Beginn, um 12 Uhr, ist Marion Kracht vor Ort. Sie übergibt um 13 Uhr an Judith Richter, um 14 Uhr schaut Gayle Tufts vorbei und für 16 Uhr hat sich Katja Weitzenböck angekündigt.

Wer Lust hat, kann im Anschluss an den Flohmarkt in die Vorstellung von „Mord im Orientexpress?“ gehen.

Termin Flohmarkt

Sonntag, 14.8.2022

12:00 bis 17:00 Uhr vor dem Haupteingang der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Bismarckstraße 110, 10625 Berlin

Titelbild (c)  Franziska Strauss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert