Event-Screening – DER GESANG DER FLUSSKREBSE

Nach dem weltweiten Bestseller-Phänomen um einen mysteriösen Mordfall und eine geheimnisvolle junge Frau kommt am 18. August 2022 endlich die Verfilmung von DER GESANG DER FLUSSKREBSE in die deutschen Kinos. Produziert wurde der heiß erwartete Film, der in den USA bereits über 38 Mio. Dollar eingespielt hat, u.a. von Hollywoodstar Reese Witherspoon.

Am 10. August stellen Hauptdarstellerin Daisy Edgar-Jones und Elizabeth Gabler, President of 3000 Pictures,

in Berlin im Rahmen eines Event-Screenings DER GESANG DER FLUSSKREBSE vor.

Mittwoch, 10. August 2022

Kino in der KulturBrauerei – Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin
Beginn ca. 19:30 Uhr

Als junges Mädchen wird Kya von ihren Eltern verlassen. In den gefährlichen Sümpfen von North Carolina zieht sie sich alleine groß und entwickelt sich zur scharfsinnigen und zähen jungen Frau. Jahrelang geisterten Gerüchte über das „Marschmädchen“ durch das nahegelegene Örtchen Barkley Cove und schlossen sie von der Gemeinschaft aus. Als sich Kya zu zwei jungen Männern aus der Stadt hingezogen fühlt, eröffnet sich für sie eine neue, verblüffende Welt. Doch als einer von ihnen tot aufgefunden wird, sieht die Gemeinde sofort in Kya die Hauptverdächtige. Im Laufe des Falles wird immer mysteriöser, was tatsächlich passiert ist – und es droht die Gefahr, dass die vielen Geheimnisse, die im Sumpf verborgen liegen, ans Licht kommen…

In der Filmadaption des Bestseller-Romans übernimmt Daisy Edgar-Jones („Normal People“, „Fresh“) die Hauptrolle der Kya. Zum hochkarätigen Cast gehören außerdem Taylor John Smith („Sharp Objects“) als Tate Walker, Harris Dickinson („The King’s Man – The Beginning“) als Chase Andrews, Michael Hyatt („Snowfall“) als Mabel, Sterling Macer, Jr. („Double Down“) als Jumpin und David Strathairn („Nightmare Alley“, „Nomadland“) als Tom Milton. Das Drehbuch nach dem Roman von Delia Owens stammt von Lucy Alibar („Beasts of the Southern Wild“).

DER GESANG DER FLUSSKREBSE

Ab 18. August 2022 NUR im Kino!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert