Verleihung des ERNST-LUBITSCH-PREISES

Die Preisträgerin und der Preisträger sind bestätigt und die Vorbereitungen für einen glanzvollen Abend „wie in alten Zeiten“ und mit vielen prominenten Gästen laufen auf Hochtouren:

Die diesjährige Verleihung des ERNST-LUBITSCH-PREISES findet am Dienstag, den 23. August 2022 in der ASTOR FILM LOUNGE, Berlin statt

Neben der Auszeichnung von Christoph Maria Herbst und Nilam Farooq für ihre schauspielerische Leistung in CONTRA (Regie: Sönke Wortmann) mit dem ERNST-LUBITSCH-PREIS wird an diesem Abend Lubitschs Filmklassiker „Sein oder Nichtsein“ aus dem Jahr 1942 auf der großen Leinwand in Berlins schönstem Kino gezeigt.

Die Auszeichnung:

Mit dem 1958 von Billy Wilder zu Ehren seines Vorbildes ins Leben gerufenen Ernst-Lubitsch-Preis zeichnet der Club der Filmjournalisten Berlin e.V. jährlich die beste komödiantische Leistung in einem deutschsprachigen Film aus.

Zu den Preisträgern vergangener Jahre zählen Mario Adorf, Dieter Hallervorden, Dani Levy, Charly Hübner, Lars Eidinger und Bjarne Mädel, Katharina Thalbach und Simon Verhoeven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert