Lena Hoschek und der Sieg der Weiblichkeit

Keine andere bleibt ihrem Stil so treu. Keine andere sorgt schon vor der Show für Stau am Eingang zum Runway und keine andere setzt so auf Weiblichkeit wie die großartige Lena Hoschek.

Keine andere bleibt ihrem Stil so treu. Keine andere sorgt schon vor der Show für Stau am Eingang zum Runway und keine andere setzt so auf Weiblichkeit wie die großartige Lena Hoschek. Diesmal ist die Stimmung etwas rauchiger und dunkler als gewohnt. Voluminöse Haare zu Dutts hochgesteckt und dunkel betonte Augen tragen die Models auf dem Laufsteg.

Viel Blau, Grau, Schwarz, aber auch Rot, das nach Femme Fatale schreit dominieren die kommende Kollektion. Auch romantische Flower Prints verzieren die flattrigen Blusenkleider, die geschickt die Taille betonen. Wie gewohnt setzt Hoschek auf die schmeichelnde A-Linie, aber auch enganliegende kurze Kleider findet die moderne und selbstbewusste Frau von Heute.  Auch Tüllröcke mit flauschigen Pullis gehören zum Inventar der Weiblichkeit.

Mit eleganten Pelzmänteln setzt die Designerin auch im Winter auf Eleganz und Grazie und vergisst nicht auch die Beine, unbedingt mit einer dunklen Strumpfhose, ins rechte Licht zu drücken.

Weniger mutig als in der letzten Saison, aber nicht weniger spektakulär, begeistert Lena Hoschek die Modewelt weiterhin!

© RCR Katja Jeroschina

Fotos © getty images

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.