„Ohne Gnade“ feiert Premiere in Berlin

Ein schlüpfriges Kinoplakat, viele neugierige Kinogänger vor dem Cubix direkt am Alexanderplatz und ein roter Teppich. Am Dienstagabend feierte die deutsche Komödie „Ohne Gnade“ Premiere in Berlin.

Ein schlüpfriges Kinoplakat (Baumwollschlüpfer mit dem F-Wort darauf), viele neugierige Kinogänger vor dem Cubix direkt am Alexanderplatz und ein roter Teppich. Gestern feierte die deutsche Komödie „Ohne Gnade“ Premiere in Berlin und fast alle Darsteller kamen.

Von Helge Schneider, Rolf Zacher, Ralf Richter, Christoph M. Ohrt, Gedeon Burkhard, Martin Armknecht, Hans Martin Stier bis zum illustren Damentrio, das es im Film allen Männern heimzahlt: Sylta Fee Wegmann, Sina Tkotsch und Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin Birgit Stein. Deren Ehemann Jürgen Prochnow spielt auch mit in ihrem Film und das in einer Komödie, wo er sonst immer nur als Bösewicht besetzt wird.

Die Story des Films ist schnell erzählt: Drei junge Frauen rächen sich an der Männerwelt und sind dabei auch kein Stück besser als ihre männlichen „Gegenspieler“. Die überaus skurrile Komödie startet am 2. Mai in den deutschen Kinos.

Unter den Premierengästen waren außerdem Patrice Bouédibéla mit seiner guten Freundin und Schauspielerin Sophia Thomalla, Sarah Tkotsch, Moderatorin Diana Richter, Schauspieler Thure Riefenstein sowie Anna Loos, die Birgit Stein schon seit vielen Jahren kennt und sich mit ihren Bandkollegen von Silly, Ritchie Barton und Uwe Hassbecker, diesen Spaß nicht entgehen ließ.

© RCR Nadin Hornberger


© RCR René du Vinage



© RCR Laurenz Carpen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.