Der Kampf geht weiter – Roberto Saviano in Berlin

Der Autor des großen Mafia-Romans „Gomorrha“ schreibt in seinem neuen Roman „Der Kampf geht weiter“ die Geschichte fort. Er zeichnet ein alarmierendes Bild seiner italienischen Heimat. Er analysiert die Methoden der N`Drangheta, der calabresischen Mafia-Organisation.

Im 44. Akademiegespräch in der Akademie der Künste im Hanseatenweg sprach Roberto Saviano mit Moderator Frank A. Meyer und Klaus Staeck darüber, wie die Mafia den italienischen Alltag prägt, Einfluss auf Politik und Wirtschaft nimmt und die europäische Krise ausnutzt, um ihr Geld zu waschen, in einer Situation, in der der Bedarf an frischem Geld größer ist als die Skrupel davor, das Geldwäschegesetz zu umgehen.

Außerdem las Ulrich Matthes Auszüge aus dem Roman „Der Kampf geht weiter“.


(c) RCR Christian Behring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.